Neutraubling

Informationen zum Ortsverband

Gründung: 03.10.1949

Der CSU-Ortsverband Neutraubling gehört zum Kreisverband Regensburg-Land im Bezirksverband Oberpfalz. Er wurde am 3. Oktober 1949 gegründet. Damit gilt der CSU-Ortsverband Neutraubling trotz seiner vergleichsweise späten Gründung als älter als die Gemeinde Neutraubling. Eine selbständige Gemeinde ist Neutraubling seit dem 1. April 1951. Dies ist eine Besonderheit, da es selten der Fall ist, dass ein politischer Verband älter ist als seine Gemeinde. Im Jahr 1949, vier Jahre nach Kriegsende, war die Flüchtlingssiedlung Neutraubling noch keine eigenständige Gemeinde, sondern wurde durch die Nachbargemeinde Barbing verwaltet. Bereits vor der Gründung des Ortsverbands Neutraubling hatte sich die CSU für die Interessen der Vertriebenen eingesetzt und bei der ersten Bundestagswahl am 14. August 1949 die Stimmen vieler Flüchtlinge bekommen. In Neutraubling sollte die Gründung des CSU-Ortsverbands und die damit verbundene Parteiarbeit ein Ansporn insbesondere für die kommunalpolitische Tätigkeit der zukünftigen eigenständigen Gemeinde sein. Da Neutraubling nicht nur eine Flüchtlingssiedlung, sondern auch ein Industriestandort war, nahm die Gemeinde eine Sonderstellung ein.
Durch ihren Einsatz für Neutraubling blieb die CSU auch in den folgenden Jahrzehnten auch auf der kommunalen Ebene erfolgreich.

Quelle: Dem Aufbau verbunden. Der Zukunft verpflichtet. 40 Jahre CSU Neutraubling 1949-1989, Hrsg. : Christlich-Soziale Union, Ortsverband Neutraubling.

 

zur Webseite der CSU Neutraubling

Ortsverband-Vorsitzende