Dorothee Bär

Persönliche Daten

geboren 19.04.1978 in Bamberg

Dipl.-Politologin, MdB, Staatsekretärin, Staatsministerin

Ausbildung und beruflicher Werdegang

  • Stipendiatin der Hanns-Seidel-Stiftung (HSS)
  • bis 2005 Studium der Politikwissenschaft an der Hochschule für Politik München und am Otto-Suhr-Institut der Freien Universität Berlin
  • Abschluss als Diplom-Politologin

Politischer Werdegang und Parteiämter

  • 1991 Eintritt in die JU
  • 1993 Eintritt in die CSU
  • 1997-1999 Vorsitzende des JU-OV Ebelsbach
  • 2001-2009 stellvertretende Vorsitzende des JU-BV Unterfranken
  • 2001-2003 Vorsitzende RCDS-Landesverband Bayern
  • 2003-2007 stellvertretende Vorsitzende JU-Landesverband Bayern
  • seit 2007 stellvertretende Vorsitzende Frauen-Union (FU)-KV Haßberge
  • 2008-2012 stellvertretende JU-Bundesvorsitzende
  • 2009-2013 Vorsitzende Bundestagsfraktions-Arbeitsgruppe Familie, Senioren, Frauen, Jugend
  • 2010 Mitbegründerin und Vorsitzende des CSU-Netzbeirats
  • 2011-2019 stellvertretende Vorsitzende CSU-BV Unterfranken
  • 2011 Mitbegründerin und Vorsitzende des virtuellen Verbandes CSUnet
  • seit 2015 Mitglied im CSU-Parteivorstand
  • seit 2017 stellvertretende CSU-Parteivorsitzende

Politische Mandate

  • 2002-2005 MdB CSU-Landesliste
  • 2005-2009 MdB, nachgerückt für Günther Beckstein
  • 2007 erste stellvertretende Vorsitzende der Jungen Gruppe der Bundestagsfraktion
  • 2008-2009 Bundestagsfraktions-Obfrau im Auswärtigen Ausschuss
  • seit 2009 MdB BWK Bad Kissingen
  • 2009-2013 stellvertretende CSU-Generalsekretärin
  • 2013-2018 Staatssekretärin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur
  • seit 2018 Staatsministerin und Beauftragte der Bundesregierung für Digitalisierung