Franz Ludwig Schenk Graf von Stauffenberg

Persönliche Daten

geboren 04.05.1938 in Bamberg

Rechtsanwalt, MdB, MdEP

Ausbildung und beruflicher Werdegang

  • Sohn des Offiziers und Widerstandkämpfers Claus Schenk Graf von Stauffenberg
  • 1958 Abitur in Salem
  • Studium der Geschichte und Rechtswissenschaften in Erlangen, Zürich und München
  • 1962 Erstes, 1966 Zweites juristisches Staatsexamen
  • 1967-1972 Angestellter bei Krauss Maffei AG, ab 1972 Syndikus der Alumetall GmbH Nürnberg
  • ab 1981 als Rechtsanwalt tätig
  • 1988-1992 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Waldbesitzerverbände
  • 1992-1999 Geschäftsführer der Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH Berlin

 

Politischer Werdegang und Parteiämter

  • 1962 Eintritt in die CSU
  • 1969-1973 stellvertretender JU-Bundesvorsitzender
  • 1972-1993 Mitglied im CSU-Parteivorstand
  • 1973-1991 Vorsitzender des Arbeitskreises Deutschland- und Außenpolitik der CSU
  • 1979-1993 Mitglied des Präsidiums der Europa-Union Deutschland, ab 1987 als Vizepräsident

Politische Mandate

  • 1972-1984 MdB (1972-1976 BWK Miesbach/203, 1976-1983 BWK München-Land/ 209, 1983-1984 BWK Starnberg/ 210)  
  • als MdB Tätigkeit im Arbeit- und Sozialausschuss sowie im auswärtigen Ausschuss
  • 1984-1992 MdEP
  • 25.07.1989-20.11.1992 als MdEP Mitglied des Fraktionsvorstands der Europäischen Volkspartei (EVP)