Ingeborg Geisendörfer

Persönliche Daten

geboren 30.05.1907 in Dillingen , gestorben 25.06.2006 in Würzburg

Lehrerin, Hausfrau, MdB

  • 1927-1940 Lehrerin in München und Rosenheim
  • 1940-1949 soziale Tätigkeit als Pfarrfrau
  • 1949-1952 Mitarbeit im Evangelischen Presseverband für Bayern
  • stellvertretende Landesvorsitzende der FU
  • stellvertretende Landesvorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises (EAK)
  • Mitglied des EAK-Bundesvorstands
  • Mitglied des Verwaltungsrats des Deutschen Atomforums
  • Mitglied der Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern
  • 1953-1972 MdB
  • 1953-1961 und 1965-1972 Vorstandsmitglied des Bundestags