Dr. phil. Ludwig Spaenle

Persönliche Daten

geboren 16.06.1961 in München

MdL, Staatsminister

Ausbildung und beruflicher Werdegang

  • 1979-1990 Bahnarbeiter bei der Deutschen Bundesbahn
  • Studium der Geschichte und Katholische Theologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 1986 Magister Artium
  • 1989 Promotion zum Dr. phil.
  • Stipendiat der Studien- und Promotionsförderung der HSS
  • 1990 Fernsehredakteur beim Bayerischen Rundfunk

Politischer Werdegang und Parteiämter

  • 1974 Eintritt in die SU
  • 1975 Eintritt in die JU
  • 1977 Eintritt in die CSU
  • 1977-1978 Vorsitzender SU-BV München
  • 1988-1991 Vorsitzender JU KV München-Schwabing
  • 1991-1997 Vorsitzender CSU-OV München, Alt-Schwabing
  • seit 1993 Mitglied CSU-BV München
  • 1997-2011 Vorsitzender CSU-KV München 2
  • seit 2003 Vorsitzender Landtags-Ausschuss für Hochschule, Forschung und Kultur
  • seit 2003 hochschul- und kulturpolitischer Sprecher der CSU-Landtagsfraktion
  • 2003-2005 Leiter Landtagsfraktion-Arbeitsgruppe Islam
  • 2004-2009 Vorsitzender Arbeitskreis Hochschule und Kultur (AKH)
  • 2005-2011 stellvertretender Vorsitzender CSU-BV München
  • seit 2007 Mitglied im CSU-Parteivorstand
  • seit 2011 Vorsitzender CSU-BV München
  • 2018 Beisitzer Landtagsfraktion-Vorstand
  • seit 2018 Beauftragter der Bayerischen Staatsregierung für jüdisches Leben und gegen Antisemitismus, für Erinnerungsarbeit und geschichtliches Erbe
  • seit 2018 Sprecher Jüdisches Forum in der Union

Politische Mandate

  • 1994-2018 MdL Stimmkreis München-Schwabing
  • 2008-2013 Bayerischer Staatsminister für Unterricht und Kultus
  • 2013-2018 Bayerischer Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
  • seit Mai 2020 MdL Wahlkreis Oberbayern