Bundestagswahlen - Wahlprogramme

Zu den Bundestagswahlen veröffentlichen die Parteien regelmäßig ihre politischen Positionen in eigenen Wahlprogrammen. Von 1949 bis 2017 gab die CSU 16 Programme zu Bundestagswahlen heraus:

Zur ersten Bundestagswahl 1949 veröffentlichte die CSU eine 26-seitiges Wahlprogramm, in dem sie ihre politischen Positionen für die Wähler formulierte. Da erstmals nach Kriegsende demokratische Wahlen für den neuen Bundesstaat stattfanden, wurden dem Programm auch allgemeine Erläuterungen und Informationen zum Wahlrecht und Wahlverfahren beigegeben.
Zu den Bundestagswahlen 1953 und 1957 erschienen keine speziellen Programme, zu den Bundestagswahlen 1961 und 1965 nur Flugblätter mit sehr knapp und schlagwortartig formulierten Grundsätzen. 1969 gab die CSU dann wieder ein 18 Seiten umfassendes umfangreiches Wahlprogramm heraus.
Seit 1972 gibt es gemeinsame Wahlprogramme mit der CDU, meist Regierungsprogramm genannt. 1983 erschienen sowohl ein gemeinsames Wahlprogramm von CDU und CSU als auch ein eigenes CSU-Programm, das kleine Unterschiede im außen- und deutschlandpolitischen Teil aufwies. Ausnahmen bildeten auch die Wahl 1987, als die Programme von CDU und CSU in einzelnen Punkten abwichen, sowie die Bundestagswahl 1990, zu der die CSU in einem nun wiedervereinigten und deutlich gewachsenen Deutschland ihre Positionen besonders betonte.



Bundestagswahl 14. August 1949

Bundestagswahl 17. September 1961

Bundestagswahl 19. September 1965

Bundestagswahl 28. September 1969

Bundestagswahl 19. November 1972

Bundestagswahl 3. Oktober 1976

Bundestagswahl 5. Oktober 1980

Bundestagswahl 6. März 1983

Bundestagswahl 25. Januar 1987

Bundestagswahl 2. Dezember 1990

Bundestagswahl 16. Oktober 1994

Bundestagswahl 27. September 1998

Bundestagswahl 22. September 2002

Bundestagswahl 18. September 2005

Bundestagswahl 27. September 2009

Bundestagswahl 22. September 2013

Bundestagswahl 24. September 2017