Dr. rer. pol. Hildegunde (Gundi) Feilner

Persönliche Daten

geboren 04.09.1918 in Augsburg , gestorben 14.01.2007 in München

Diplomkauffrau, Oberregierungsrätin, Botschafterin

  • Studium der Beriebswirtschaft mit dem Schwerpunkt Volkswirtschaft an der Universität München
  • 1941-1946 Assistentin und Lehrbeauftragte am Volkswirtschaftlichen Lehrstuhl der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Technischen Hochschule München
  • 1946-1947 Referentin im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft
  • 1947 Referentin der Politischen Ausschüsse der CSU in Bayern
  • 1947-1948 Referentin im Büro des Direktors der bizonalen Verwaltung für Wirtschaft in Frankfurt a.M.
  • 1948-1952 Referentin im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, ab 1950 Regierungsrätin
  • 1950 Studienaufenthalt in den USA
  • 1952-1961 Legationsrätin und Legationsrätin I. Kl. an der Botschaft in Paris
  • 1961-1965 Referatsleiterin und Botschaftsrätin I. Kl. im Auswärtigen Amt in Bonn
  • 1965-1968 Botschaftsrätin I. Kl. und Leiterin der Wirtschaftsabteilung an der Botschaft Neu Dehli/Indien
  • 1968-1973 Gesandtin an der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei den Europäischen Gemeinschaften in Brüssel
  • 1973-1977  Botschafterin in Colombo/Sri Lanka
  • 1977-1980  Botschafterin in Singapur
  • 1980-1983  Botschafterin in Manila/Philippinen

Hildegunde Feilner - Pionierin auf dem diplomatischen Parkett

Ein Briefwechsel zwischen Hanns Seidel und Gundi Feilner wurde in einer Sonderausgabe der Politischen Studien „Weltanschauung und politisches Handeln - Hanns Seidel zum 100. Geburtstag“ 2001 veröffentlicht. Diesen können sie hier einsehen.