Ilse Aigner

Persönliche Daten

geboren 06.12.1964 in Feldkirchen

Technikerin, Kreisrätin, Gemeinderätin, MdL, MdB, Bundesministerin, Staatsministerin

Ausbildung und beruflicher Werdegang

  • 1981 Mittlere Reife
  • bis 1985 Ausbildung zur Radio- und Fernsehtechnikerin, Gesellenprüfung im Elektrohandwerk
  • bis 1988 im elterlichen Betrieb als Handwerksgesellin
  • 1988-1990 Fachschule für Technik Aufstiegsfortbildung zur Staatlich geprüften Technikerin Fachrichtung Elektrotechnik
  • bis 1994 bei Eurocopter Deutschland

Politischer Werdegang und Parteiämter

  • 1983 Eintritt in die JU
  • 1985 Eintritt in die CSU
  • 1999-2011 stellvertretende Vorsitzende CSU-BV Oberbayern
  • 2007-2011 Schriftführerin im CSU-Parteivorstand und Präsidium
  • seit 2011 Vorsitzende CSU-BV Oberbayern
  • seit 2018 Mitglied im Vorstand der Hanns-Seidel-Stiftung

Politische Mandate

  • 1990-1998 Gemeinderätin Feldkirchen-Westerham
  • 1990-1999 Kreisrätin in Rosenheim
  • 1994-1998 MdL Landesliste Oberbayern
  • 1998-2013 MdB BWK Starnberg
  • 2008-2013 Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
  • seit 2013 MdL Stimmkreis Miesbach
  • 2013-2018 Bayerische Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie
  • 2013-2018 stellvertretende Bayerische Ministerpräsidentin
  • 2018-2018 Bayerische Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr
  • seit 2018 Landtagspräsidentin

​​