Ernst Hinsken

Persönliche Daten

geboren 05.02.1943 in Plattling , gestorben 30.08.2020 in Regensburg

Bäckermeister, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär

Ausbildung und beruflicher Werdegang

  • Besuch der Volksschule
  • anschließend Lehre zum Bäcker
  • 1964 Meisterprüfung
  • Übernahme des elterlichen Bäckereibetriebs

 

Politischer Werdegang und Parteiämter

  • 1967 Eintritt in die CSU
  • 1972-1978 Vorsitzender JU-KV Straubing-Bogen
  • 1972-2020 Kreisrat in Straubing Bogen
  • 1972-2011 Vorstandsmitglied CSU-BV Niederbayern
  • 1985-2011 Vorsitzender CSU-KV Straubing-Bogen
  • 1990-1997 CSU-LG Wirtschafts- und verkehrspolitischer Sprecher
  • 1990-1997 Leiter des Bundestags-Unterausschuss Regionale Wirtschaftspolitik
  • 1992-2000 Landesvorsitzender CSU-AGM, ab 1995 Mittelstands-Union (MU)
  • 1993-2001 stv. Bundesvorsitzender Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU/CSU
  • 1993-2013 Erster Stellvertretender Vorsitzender im Parlamentskreis Mittelstand
  • 1995-2013 Mitglied im CSU-Parteivorstand
  • 1997-2011 stv. Vorsitzender CSU-BV Niederbayern
  • 1998 Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)
  • 1998-2005 Vorsitzender Bundestag-Ausschuss für Tourismus
  • 2002-2005 Vorsitzender der Deutsch-Ägyptischen Parlamentariergruppe
  • 2005-2009 Beauftragter der Bundesregierung für Tourismus
  • 2009-2013 Beisitzer im Bundestagsfraktion-Vorstand
  • 2010-2013 Leiter Bundestag-Unterausschuss Regionale Wirtschaftspolitik
  • 2011-2013  Vorsitzender Bundestag-Ausschuss für Wirtschaft und Technologie
  • 2011 Ehrenvorsitzender CSU-KV Straubing-Bogen

Politische Mandate

  • seit 1972 Kreisrat CSU-KV Straubing Bogen
  • 1980-2017 MdB BWK Straubing
  • 1998 Staatssekretär im Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten